• Home
  • /
  • Meldungen
  • /
  • Auslandsbanken bei Unternehmenskrediten auf Wachstumskurs

19.08.2019

Auslandsbanken bei Unternehmenskrediten auf Wachstumskurs

Autokonzerne auf der Überholspur

© ferkelraggae/fotolia.com

Die Unternehmenskredit-Studie der FCF Fox Corporate Finance für Deutschland bescheinigt derzeit den Auslandsbanken die höchsten Zuwachsraten in diesem Bereich. 

Auslandsbanken in Deutschland haben aktuell die höchsten Zuwachsraten bei Unternehmenskrediten aufzuweisen; ihr Wachstum in diesem Segment betrug 13,3% gegenüber dem Vorjahr. Das ist  eines der Ergebnisse der jüngsten Unternehmenskredit-Studie der auf die Finanzierung von Unternehmen spezialisierten FCF Fox Corporate Finance GmbH. Unter dem Strich ist der Marktanteil der Auslandsbanken seit 2014 von seinerzeit 8,7% auf nunmehr 11,3% (per März 2019) angewachsen – das ist die stärkste Präsenz der Auslandsbanken im deutschen Markt seit der Finanzkrise. „Auslandsbanken haben in den letzten vier Jahren ihren Marktanteil systematisch ausgebaut“, sagt Arno Fuchs, CEO von FCF Fox Corporate Finance.

Stark prozyklische Kreditvergabe bei Auslandsbanken zu beobachten 

Auch bei den Genossenschaftsbanken fiel der Zuwachs bei den Unternehmenskrediten mit 9,5% überdurchschnittlich hoch aus. Deutlich dahinter lagen schon die Hypovereinsbanken mit 6,9%, die deutschen Geschäftsbanken mit 6,5% sowie die Sparkassen mit 6,1%. Die Landesbanken vergaben sogar nur 4,7% mehr Firmenkredite. 

Vor Ausbruch der Finanzkrise hatten die Auslandsbanken bereits ein Kreditvolumen von rund 98 Mrd. Euro erreicht. Bis 2013 reduzierte sich dieses jedoch auf 64 Mrd. Euro. Seitdem wachsen die Kreditvolumina der Auslandsbanken wieder deutlich stärker als – zum Vergleich – die der deutschen Kredit- und Landesbanken. 

„Auslandsbanken hatten ihr Kreditvolumen nach der Finanzkrise dramatisch um über 30% abgebaut – um seit 2014 wieder umso stärker zu wachsen“, kommentiert Arno Fuchs die Entwicklung. „Die sehr prozyklische Vergabepraxis der Auslandsbanken trägt damit entscheidend zu den prozyklischen Tendenzen im deutschen Kreditmarkt bei.“

Mittlerweile ist das Kreditvolumen der Auslandsbanken auf aktuell 104 Mrd. Euro angestiegen. Damit ist deren Kreditbestand wieder auf einem Höchststand und hat das Vorkrisenniveau inzwischen sogar übertroffen.

 

Kredite von Auslandsbanken werden stetig attraktiver für Unternehmen

Erst im Juni hat die FCF im Rahmen ihrer Unternehmenskredit-Studie aktuelle Zinssätze von Unternehmenskrediten veröffentlicht. Die Studie zeigte, dass seit 1990 die Zinsen kontinuierlich sanken, bis zuletzt auf 1,29%, den absoluten historischen Tiefstand. 

„Niedrige Zinsen und günstige Kreditbedingungen verstärken derzeit die Nachfrage nach Krediten besonders bei kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie bei Unternehmen der zweiten Reihe, d.h. im Non-Investment-Grade-Bereich“, erklärt Arno Fuchs. „Die starken Zuwachsraten von Auslandsbanken in Deutschland zeigen dabei, dass die Finanzierungskonditionen der Auslandsbanken absolut wettbewerbsfähig, d.h. günstiger als die der deutschen Banken sind und daher Marktanteile gewonnen haben.“

(Pressemitteilung FCF Fox Corporate Finance vom 12.08.2019)


Redaktion

Weitere Meldungen


Schild, Aufwärtstrend, Grün, green
Meldung

© bluedesign/fotolia.com

22.04.2024

Finanzvorstände sehen Ende der konjunkturellen Talfahrt

Der Abschwung des vergangenen Jahres ist gestoppt, die ersten Analysen aus dem neuen Deloitte CFO Survey vom März/April 2024 zeigen eine deutliche Verbesserung der Geschäftsaussichten. Der Indexwert, sprich: die Differenz der positiven und negativen Einschätzungen, stieg von -30 auf +9 % an. Somit schätzen wieder fast ein Drittel der befragten Finanzvorstände die Geschäftsaussichten positiver ein als

Finanzvorstände sehen Ende der konjunkturellen Talfahrt
Euro, Geld, Münzen, Kredit, Krise, Risiko, Chance, Erfolg, Gehalt, Löhne, Bonus, Boni, verdienen
Meldung

© weyo/fotolia.com

22.04.2024

Neuer Rekord-Gesamtwert der 100 wertvollsten Unternehmen der Welt

Nach einem Dämpfer im vergangenen Jahr 2023 hat die Marktkapitalisierung der 100 wertvollsten Unternehmen der Welt ein neues Allzeithoch erreicht: 39,9 Billionen US-Dollar. Der bisherige Spitzenwert von 35 Billionen US-Dollar war im Jahr 2022 erreicht worden. Das ist eines der Kernergebnisse des jährlichen „Global Top 100“-Rankings, veröffentlicht von der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC. In der

Neuer Rekord-Gesamtwert der 100 wertvollsten Unternehmen der Welt
Idee, Glühbirne, Forschung, Entwicklung
Meldung

©ra2 studio/fotolia.com

18.04.2024

US-Konzerne erhöhen Forschungsausgaben

Trotz stagnierender Umsätze und sinkender Gewinne: Die innovativsten Top-Konzerne der Welt investieren weiterhin stark in Forschung und Entwicklung (F&E). So sind die Forschungs- und Entwicklungsbudgets der 500 Unternehmen weltweit mit den höchsten F&E-Ausgaben im Jahr 2023 um insgesamt 12 % gestiegen – obwohl der Umsatz nur um 2 % zulegte und der Gesamtgewinn sogar um 9 % schrumpfte.

US-Konzerne erhöhen Forschungsausgaben
CORPORATE FINANCE - Die Erfolgsformel für Finanzprofis

Haben wir Ihr Interesse für CORPORATE FINANCE geweckt?

Sichern Sie sich das CORPORATE FINANCE Gratis Paket: 1 Heft + Datenbank