• Home
  • /
  • Meldungen
  • /
  • Digitalisierungsindex Mittelstand: Banken und Versicherungen sind Spitzenreiter

26.01.2018

Digitalisierungsindex Mittelstand: Banken und Versicherungen sind Spitzenreiter

CFO Survey: Geschäfts- und Konjunkturaussichten für Deutschland im Sinkflug

© Coloures-pic/fotolia.com

Banken und Versicherungen sind Vorreiter der digitalen Transformation des Mittelstands. Mit 63 von 100 möglichen Punkten sind Finanzunternehmen so digital wie keine andere Branche; selbst die Industrie lassen Banker und Versicherer in Sachen Digitalisierung hinter sich. Dies zeigt die repräsentative Telekom-Studie „Digitalisierungsindex Mittelstand“, für die das Analystenhaus techconsult im Sommer 2017 rund 2.000 kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland befragt hat. Über alle Branchen hinweg erreichen mittelständische Unternehmen im Digitalisierungsindex durchschnittlich 54 Punkte.

„Investitionen in digitale Lösungen rentieren sich. Sie tragen dazu bei, den Umsatz zu steigern, Kosten zu verringern und flexibler zusammen zu arbeiten“, sagt Thomas Spreitzer, verantwortlich für den Vertrieb im Bereich kleine und mittlere Unternehmen sowie den Partnervertrieb und das Marketing bei der Telekom Deutschland.

Finanzdienstleister und Versicherer haben die Bedeutung der Digitalisierung erkannt: Mittlerweile gibt es kein Finanzunternehmen mehr, das sich nicht mit der Digitalisierung befasst hat. Bei 69 Prozent der Finanzdienstleister ist die Transformation sogar fester Bestandteil der Geschäftsstrategie. Zum Vergleich: Der Branchendurchschnitt liegt bei 42 Prozent

Sicherung der Marktposition

Mittelständische Banken und Versicherungen nutzen die Digitalisierung, um sich immer besser auf die Wünsche ihrer Kunden einzustellen und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern – nicht zuletzt gegenüber  technologiegetriebenen Startups aus dem Finanzsektor. Mit Erfolg: 94 Prozent der befragten Firmen, die mobil auf Geschäftsanwendungen zugreifen, geben an, schneller als zuvor auf Kundenanfragen reagieren zu können. 87 Prozent der Unternehmen, die eine professionelle Kundendatenbank einsetzen, sehen einen positiven Einfluss auf ihren Umsatz. 84 Prozent gestalten mit Cloud-Lösungen die internen Prozesse flexibler.

IT-Sicherheit und Datenschutz sind obligatorisch

Ein besonderes Augenmerk legen Banken und Versicherer im Zusammenhang mit der Digitalisierung auf IT-Sicherheit und Datenschutz. Mit 79 Indexpunkten hebt sich die Branche deutlich vom Durchschnitt ab, der bei 66 Punkten liegt. Der Grund: Datenerhebung und -verarbeitung unterliegen in dieser Branche extrem strengen Datenschutzregeln. Des Weiteren sind Banken und Versicherungen noch stärker als andere Unternehmen bemüht, Sicherheitslücken zu schließen und Cyber-Attacken zu vermeiden.

Kostenloser Self-Check

Der aktuelle Gesamtstudienbericht sowie zwölf Branchenteilberichte stehen ab sofort auf der Website digitalisierungsindex.de zum Download bereit. Innerhalb weniger Minuten können interessierte Unternehmen unter benchmark.digitalisierungsindex.de in einem Online-Self-Check ihren persönlichen digitalen Status quo ermitteln.

(Pressemitteilung Deutsche Telekom vom 24.01.2018)


Redaktion

Weitere Meldungen


Venture Capital
Meldung

© WrightStudio/fotolia.com

21.09.2022

Venture Capital: Investoren passen ihre Prioritäten dem Abschwung an

Noch im letzten Jahr befand sich der Venture-Capital-Markt in einer beispiellosen Boom-Phase. Seit Beginn des Jahres hat sich der Markt jedoch im Angesicht der sich eintrübenden Rahmenbedingungen deutlich abgekühlt. Investoren passen ihre Strategie der aktuellen Marktlage an. Waren es zu Zeiten günstigen Kapitals vor allem schnelle Wachstumsperspektiven, rücken nun Wirtschaftlichkeit und Robustheit der Start-ups stärker in den Mittelpunkt, stellt KfW Research im aktuellen Volkswirtschaft Kompakt fest.

Venture Capital: Investoren passen ihre Prioritäten dem Abschwung an
Lupe, Audit, Prüfung, Prüfer, Auditor, Vertrag, Anwalt, WP
Meldung

©Bits and Splits/fotolia.com

21.09.2022

Risk in Focus 2023: Cybercrime, geopolitische Unsicherheiten und Klimakrise bestimmende Themen

Der Krieg in der Ukraine, die Lebenshaltungskostenkrise, eine drohende Rezession und die Klimakrise bilden laut einer neuen Umfrage unter Internen Revisionen in Europa eine brisante Gemengelage. Inwieweit die einzelnen Organisationen die Risiken einschätzen bzw. ihre Risikobewertungen angepasst haben, zeigen die Ergebnisse der Studie „Risk in Focus 2023“, die das Deutsche Institut für Interne Revision DIIR jetzt mit seinen europäischen Partnerinstituten veröffentlicht hat.

Risk in Focus 2023: Cybercrime, geopolitische Unsicherheiten und Klimakrise bestimmende Themen
Green Investment, Nachhaltigkeit, Dax, Aktien, Sustainable Finance, Nachhaltigkeitsberichterstattung
Meldung

©pixbox77/fotolia.com

20.09.2022

Pfandbriefbanken beschließen Mindeststandards für Öffentliche Grüne Pfandbriefe

Die im Verband deutscher Pfandbriefbanken vdp organisierten Kreditinstitute haben Mindeststandards für die Emission von Öffentlichen Grünen Pfandbriefen ausgearbeitet. Nach den Veröffentlichungen von Mindeststandards für Grüne Hypothekenpfandbriefe und für Soziale Pfandbriefe ist dies bereits das dritte Nachhaltigkeits-Rahmenwerk des vdp, das Emittenten und Investoren Orientierung bietet.

Pfandbriefbanken beschließen Mindeststandards für Öffentliche Grüne Pfandbriefe
CORPORATE FINANCE - Die Erfolgsformel für Finanzprofis

Haben wir Ihr Interesse für CORPORATE FINANCE geweckt?

Sichern Sie sich das CORPORATE FINANCE Gratis Paket: 1 Heft + Datenbank